Drucken

1. Hockey-Herren: Nur ein 3:3 gegen Klipper

Einen Tag, nachdem der Wiederabstieg für den Klipper THC auch rechnerisch besiegelt wurde, haben die Hamburger ihren ersten Saisonsieg zwar knapp verpasst, aber immerhin den zweiten Punktgewinn im Wettbewerb einfahren können. Das Derby am Mai-Feiertag beim Club an der Alster endete mit einem 3:3 (1:3), nachdem Klipper lange Zeit auf Siegkurs gesteuert war.

„Wir stehen zur Halbzeit eigentlich wie die Deppen da, weil wir anrennen und 80 Prozent Ballbesitz haben, aber nichts daraus machen, während Klipper seine Chancen einfach macht“, ärgerte sich Alsters Co-Trainer Joachim Mahn. „Und auch in der zweiten Hälfte verballern wir Ecken, vergeben wir Chancen gegen einen überragenden Timo Köllen im Klipper-Tor. Und dann steht es eben nach 70 Minuten unentschieden.“

» Ganzer Spielbericht hier


Club an der Alster - Klipper THC 3:3 (1:3)
Tore:
0:1 Nicolas Borchardt (6., KE)
1:1 Anton Boeckel (12., KE)
1:2 Robin Kohrs (15.)
1:3 Maximilian Schlüter (22.)
2:3 Patrick Schmidt (50.)
3:3 Jonathan Fröschle (58., KE)
 
Ecken:
7 (2 Tore) / 1 (1 Tor)
 
Grüne Karten:
Tobias Terber, CadA (Foulspiel)
Dieter Linnekogel, CadA (Ballwegschlagen)
 
Schiedsrichter:
C. Großmann-Brandis / M. Meister