Drucken

Damen: Club an der Alster – UHC Hamburg 6:13 (2:4)

Den Damen vom UHC Hamburg ist die Revanche für die Heimniederlage gegen den Club an der Alster gelungen. Mit 13:6 (4:2) siegte das Ensemble von Trainer Claas Henkel am Samstag vor rund 100 Zuschauern beim Konkurrenten um einen der beiden Topplätze in der Gruppe Nord der Hallenhockey-Bundesliga und machte damit einen großen Schritt Richtung Viertelfinale. Die Gastgeberinnen erwischten dagegen einen rabenschwarzen Tag und hätten durchaus höher verlieren können. „Es war unsere erste Niederlage. Wir haben es noch selbst in der Hand”, betonte Alster-Coach Jens George nach der Partie mit Blick auf die vier Spiele, die sein Team bis kommenden Sonntag noch bestreiten muss.