Drucken

Herren: CHTC vs. DCadA 3:1 (1:0)

Krefeld festigt Platz im Mittelfeld – Hockeyliga.de

14.04.2018 // Die Hockey-Herren vom Crefelder HTC haben ihren Platz im Mittelfeld der Feldhockey-Bundesliga vorerst gefestigt. Vor 200 Zuschauern gelang der Mannschaft von Trainer Robin Rösch am Samstag ein 3:1 -Erfolg (1:0) gegen den Club an der Alster. „Insgesamt war es ein verdienter Sieg”, fand Rösch. Gäste-Coach Fabian Rozwadowski meinte dagegen: „Mund abwischen, das Spiel gut analysieren und morgen besser machen!”

Dabei dürfte es unter anderem um das Auftreten im gegnerischen Kreis gehen. Denn Alster war im ersten Durchgang durchaus das offensiv bessere Team, konnte die sich bietenden Gelegenheiten gegen die starke Krefelder Abwehr aber nicht nutzen. Dementsprechend lobte Rösch auch seine Mannschaft. „Es war eine schwierige erste Halbzeit mit etlichen Fehlern, aber unsere Verteidigung stand sehr gut.”

Ein Konter der Gastgeber führte dann zur einer Kurzen Ecke, die Linus Butt zum 1:0 versenkte. „Die Führung war einerseits glücklich”, räumte Rösch ein, betonte aber auch: „Andererseits war sie aufgrund unserer Abwehr auch verdient.”

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild. Alster war zwar oft vor dem Schusskreis der Gastgeber aktiv, konnte sich aber kaum zwingende Chancen erarbeiten. Stattdessen kassierten die Hamburger nach Kontern das 0:2 und 0:3 durch Jonathan Ehling und Niklas Wellen. „Das Konterspiel haben wir nicht in den Griff bekommen”, gab Rozwadowski zu, der ergänzte: „Es ist ja klar, wenn man so viel am Kreis unterwegs ist, dass sich dann für den Gegner Räume öffnen.”

Die letzten Minuten agierte Alster schließlich mit einem elften Feldspieler statt Torwart. Mehr als das 1:3 in der 59. Minute durch Niklas Bruns sprang dabei aber nicht heraus.

Crefelder HTC - Club an der Alster 3:1 (1:0)
Tore:
1:0 Linus Butt (13., KE)
2:0 Jonathan Ehling (42.)
3:0 Niklas Wellen (51.)
3:1 Niklas Bruns (59.)