Drucken

Damen: DCadA vs. DHC 2:1 (1:1)

Alster mit Sieg rückwirkend Herbstmeister – Hockeyliga.de

Livestream von Sporttotal.tv – ermöglicht durch die Kooperation mit der Allianz.

07.04.2018 // Im Nachholspiel zwischen dem Club an der Alster und dem Düsseldorfer HC, sicherten sich die Damen aus Hamburg am Samstag nachträglich mit einem 2:1-Sieg die Herbstmeisterschaft. In einem unterhaltsamen, wenn auch nicht immer hochklassigen Spiel konnte sich der CadA schlussendlich verdient durchsetzen und steht vor dem morgigen Duell gegen Uhlenhorst Mühlheim wieder an der Tabellenspitze. 

Schon im ersten Viertel traf Hanna Valentin nach einer kurzen Abtastphase beider Mannschaften in der 12. Spielminute zur 1:0-Führung. Auch in der Folge wirkten die Angriffe der Heimmannschaft zunächst zielstrebiger, doch auch der DHC kam jetzt besser vor das gegnerische Tor. Nach einer Ecke konnte Sabine Markert in der 19. Minute folgerichtig den 1:1-Ausgleich erzielen. Mit dem Unentschieden ging es in die Halbzeitpause. 

Auch in der zweiten Hälfte kamen die Damen des Club an der Alster zunächst besser ins Spiel und trafen zur Mitte des dritten Viertels erneut zur Führung. Lisa Altenburg markierte in der 37. Spielminute den 2:1-Siegtreffer, denn auch in der Folge wurden die vorhandenen Chancen beider Mannschaften nicht effektiv genutzt. Die Damen des DHC versuchten zum Ende der Partie noch einmal, alles nach vorne zu werfen und nahmen ihre Torfrau aus dem Spiel. Auf der Gegenseite verpassten es die Alsteranerinnen ihrerseits, mit einem Kontertor die Entscheidung herbeizuführen. Am Ende stand trotzdem ein verdienter Heimsieg für die Hamburgerinnen, die in den entscheidenden Momenten wacher und eingespielter wirkten. 

Das freute auch Alster-Coach Jens George: „Auch wenn es vielleicht hinten raus nochmal etwas eng für uns wurde, denke ich, dass wir heute verdient gewonnen haben. Insgesamt hatten wir mehr Chancen aus dem Spiel heraus und mehr vom Spiel.“

DHC-Trainer Nicolai Sussenburger war dagegen weniger zufrieden, sah aber auch Gründe für die Niederlage: „Das war heute ein typisches erstes Spiel. Wir hatten wenig Vorbereitung und dann ist klar, dass noch nicht alles klappt. Im Endeffekt war Alster heute etwas effektiver und deswegen geht der Sieg aus meiner Sicht in Ordnung.“

Club an der Alster - Düsseldorfer HC 2:1 (1:1)
Tore:
1:0 Hanna Valentin (12.)
1:1 Sabine Markert (19., KE)
2:1 Lisa Altenburg (39.)