Drucken

Damen: Eintr. B. vs. DCadA 2:11 (1:5)

Klare Sache für Alster in Braunschweig – Hockeyliga.de

16.11.17 // Die Hockeydamen vom Club an der Alster haben ihre Pflichtaufgabe bei Eintracht Braunschweig souverän gelöst. Mit 11:2 (5:1) siegte das Team von Trainer Jens George am Samstag vor 100 Zuschauern und schob sich aufgrund der 3:4-Niederlage des Titelverteidigers UHC gegen den HTHC vorerst auf den ersten Platz der Nordgruppe. „Zum Einspielen ist so ein Spiel ganz gut und um die Abstimmung zu finden. Und natürlich tut es auch der Birne gut, viele Tore zu schießen”, sagte George. Lisa Altenburg und Hanna Valentin erzielten jeweils vier Treffer, wobei Altenburg in der zweiten Halbzeit ein Hattrick gelang.

Das erste Tor ging allerdings auf das Konto der Gastgeberinnen, die danach aber, trotz einiger guter Aktionen nach vorne, bis zur Pause klar in Rückstand gerieten. Auch nach dem Seitenwechsel gelang der Eintracht wiederum der erste Treffer, doch die Gäste ließen nicht locker, zeigten sich beweglich, hielten das Tempo hoch und ließen den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Zwischen der 35. und 40. Minute gelangen Altenburg dann die Treffer zum 6:2, 7:2 und 8:2. Damit war die Partie entschieden. Eine einmal mehr gut aufgelegte Braunschweiger Torhüterin Victoria Wiedermann verhinderte mit einigen starken Paraden eine höhere Niederlage.

Trotz des deutlichen Ergebnisses nahm Eintrachts Co-Trainer Sven Kröning positive Erkenntnisse aus der Partie mit. „Wir haben das ganz gut geschafft, uns aus dem Druck zu befreien”, sagte er, stellte anderseits aber auch fest: „Wir waren nicht mutig genug.”
 
Eintracht Braunschweig - Club an der Alster 2:11 (1:5)
Tore:
1:0 Julia Hemmerich (4.)
1:1 Hanna Valentin (5.)
1:2 Hanna Valentin (14., KE)
1:3 Emily Kerner (18., KE)
1:4 Lisa Altenburg (26.)
1:5 Anne Schröder (29.)
2:5 Anne Motyl (33.)
2:6 Lisa Altenburg (35.)
2:7 Lisa Altenburg (39.)
2:8 Lisa Altenburg (40.)
2:9 Hanna Valentin (40.)
2:10 Anne Schröder (53.)
2:11 Hanna Valentin (59.)