Drucken

2. BL Tennis: DCadA vs. TC BW Berlin

3:6 Auftakt-Niederlage gegen Blau-Weiss Berlin

Text & Fotos: Maren Raab

Auch im dritten Jahr in der 2. Bundesliga starten Alsters 1. Tennisherren mit einer Niederlage. Es war ein bisschen mehr drin beim Heimspiel am Sonntag und das ist natürlich schade in dieser stark besetzten Liga. Aber unsere Jungs werden das unbedingt wieder wettmachen. Alster Go!!! 

Die erste Einzelrunde war vielversprechend. An Position 2 dominierte Demian Raab mit einem starken Auftritt 6:0, 6:4 den Berliner Nachwuchsspieler Bastian Wagner. Und unser Neuzugang, der Franzose Mathieu Rodrigues gab einen super Einstand. Mit agilem und quasi fehlerlosem Spiel schlug er seinen Ex-Team-Kollegen Friedrich Klasen 6:4, 6:2. Nur die Position 6 ging rasch an Berlin, Tobias Hinzmann fand nicht zu seinem Spiel (0:6, 2:6). 

Unser Spitzenspieler Pedro Sakamoto hatte eine soo schwere Aufgabe gegen den Esten Jurgen Zopp (ehemals Nr. 71 der Welt). Er spielte ein sehr gutes Match. 6:4 und Break vor im zweiten Satz - Hochspannung. Würde das reichen? Jurgen Zopp gelangen Topp-Stopps und Linienbälle, mehrere Netzroller gingen zu seinen Gunsten. Obwohl Alsters Nr. 1 alles hineinwarf, entschied Zopp den 2. Satz mit 6:4 für sich und zeigte seine ganze Klasse im Match-Tiebreak, den er extrem druckvoll und präzise spielend klar 10:3 gewann. Für die Zuschauer, die im Nieselregen ausharrten - Danke dafür vom Team - hat es sich wirklich gelohnt. 

Kim Möllers hatte bei den ungünstigen Wetterbedingungen einen schwierigen Stand gegen den Sandplatz-Spezialisten Laslo Urrutia Fuentes und musste sich 0:6, 3:6 geschlagen geben. Auch Matthias Kolbe an Position 5 erwischte in einem Linkshänder-Duell nicht seinen besten Tag, unterlag ärgerlich 6:7, 6:7, obgleich er im zweiten Satz noch einen 2:5 Rückstand wieder aufgeholt hatte. 

2:4 nach den Einzeln also und Alster konnte sich lediglich das Spitzendoppel sichern. Pedro Sakamoto und Mathieu Rodrigues siegten 6:2, 7:5. Im 2. Doppel erwies sich Jurgen Zopp auf Berliner Seite erneut als zu stark: Demian Raab und Matthias Kolbe verloren 1:6, 4:6. Das 3. Doppel von Kim Möllers und David Eisenzapf ging knapp ebenfalls an Berlin. 

Weiter geht's am Freitag ab 13 Uhr auswärts gegen den Suchsdorfer SV

  • 1.Herren_Tennis_Team_web
  • Berlin2017-1
  • Berlin2017-2
  • Berlin2017-3
  • Berlin2017-4
  • Berlin2017-5
  • Berlin2017-6